Der Hater


 

Sehen wir uns die verschiedenen Arten, von diesen unsicheren und im Kerne ihres Herzens sehr verletzlichen Wesen, genannt Hater, einmal an ein paar Beispielen an.

 

Der typische Hater legt die im Folgenden genannten Verhaltensweisen fast ausschließlich in seinem natürlichen Lebensraum an den Tag: Dem Internet. Manchmal sieht man sie auch unter hervor gehaltener Hand sprechen. Allerdings ist er in der Regel vom normalen Studiopumper nicht zu unterscheiden, wenn man ihn im echten Leben antrifft.

So nun zu den verschieden Arten und deren Verhaltensweisen (nennt mich den Charles Darwin des Fitness).

 

 

Der Hater: Bruce Veltri 1

 

 

Die Formpolizei

 

Wer kennt es nicht, man sieht ein Video im Internet, in dem jemand einen PR, oder sogar einen Landesrekord aufstellt und ein wilder Hater erscheint in den Kommentaren. Mit Sätzen wie:  

 

 „ Das war aber gerade mal parallel.“, oder:

 

 „ Boah! Schaut euch mal den Rundrücken an!", oder: 

 

„Mit dieser Brücke, hätte ich auch 250 kg gebenched.“

 

Statt wie ein normaler Mensch die Leistung zu würdigen und sie als Motivation zu sehen, versucht der Hater sie schlecht zu machen, weil er sich von einer starken sportlichen Leistung bedroht fühlt. Sein Selbstvertrauen ist so gering, dass er denkt selbst niemals nur eine annähernde Leistung zu erreichen. Deshalb muss er andere schlecht machen. Falls sich jemand an einem Rekord erfreut oder dem Sportler dafür sogar noch gratuliert, wird derjenige vom Hater sofort als Lutscher, oder Fanboy bezeichnet.

 

 

Der Eingebildete

 

Während wir uns im obigen Beispiel noch der recht harmlosen Formpolizei gewidmet haben, kommen wir nun zu einem etwas ekligeren Exemplar des Haters. Der Eingebildete hat bereits winzige Anteile an Armmuskeln aufgebaut, die er arrogant in seinem GA-Stringer am Arm-Tag zur Schau stellt.

Dieses Exemplar hatet allerdings niemanden, der stärker ist als er. Er geht auf die Anfänger.

 

„Mit dem Körperbau brauchst gleich gar nicht anfangen, geh lieber Ballett tanzen, du bist „ektomorph“

 

„Ne, du musst in dem Winkel curlen, sonst sieht das sparglig aus.“

 

Diese Art von Hater versucht sein erbärmliches Selbstvertrauen, damit aufzubessern, indem er Expertentipps gibt, oder jedem der schlechter aussieht als er, das auch deutlich wissen zu lassen.

 

 

Der missgünstige Psychopath

 

Während man die oberen Exemplare zwar ärgerlich sind, lassen sie einen noch nicht den Glauben an die menschliche Rasse verlieren.

Doch diese Art von Hater versucht aktiv Schaden zuzufügen, oder wünscht diesen herbei.

Die „Harmlosesten“  lassen folgende Äußerungen zu hören, um überlegene Trainierenden zu haten:

 

 „Hoffentlich verletzt er sich!“

 

„Er stofft!“ (Wenn offensichtlich ist, dass jemand nicht stofft)

 

Als ob es nicht schlimm genug wäre, versuchen manche Hater auch noch andere schlecht zu machen, oder ihre Karrieren zu zerstören. Es werden Youtube-Videos gemacht, in denen es einzig und allein darum geht jemand anderen in einem schlechten Licht dar stehen zu lassen. Was ist nur falsch mit euch? Nutzt die Zeit doch lieber für etwas Positives und bringt euch selbst oder andere mit eurer Energie nach vorne, anstatt „fremden“ Menschen zu schaden.

 

Man kann nur hoffen, dass dieser Artikel den Ein oder Anderen dazu anregt weniger zu haten.

 

Leider jedoch geht der Trend eher in die entgegengesetzte Richtung. Also lasst euch nicht unterkriegen von all den Internetrambos und Youtube-Gangstern und geht euren Weg trotz Gegenwind.

 

 

Quote of the day

 

„No one, NO ONE will remember their names. Make sure they remember yours!“

 

- Dr. Layne Norten

 

Übersetzt:

 

„Niemand wird sich an deren Namen erinnern. Sorge dafür, dass sie sich an deinen erinnern!“

 

 

Link zu Dr. Layne Nortens Video "Dealing with Negativity":

 

https://www.youtube.com/watch?v=oJub1lgaSgo

 


 

Dir hat dieser Artikel geholfen und du willst unser Projekt unterstützen. Dann bist du ein verdammt geiler Typ! Das Beste daran ist, dass dich das nicht einen Cent kosten muss! Klicke auf den Button, um zu erfahren, wie du uns unterstützen kannst. Solltest du  Verbesserungsvorschläge haben, kannst du uns gerne eine Nachricht schreiben. Kritik ist immer willkommen!